die gute Seele in unserer Küche

 

 

 

 
 

 

Kegel Center Dortmund

 Gastronomie - Freizeit - Sport

Neue Speisekarte 22.11.2019

als PDF

 

Liegenspielplan und Anschriften für die Mannschaften

des KV Dortmund sind Online.

Saison 2019 / 2020

1. Mannschaft , Regionsliga Westfalen 2

2. Mannschaft , Oberliga Westfalen 3

3. Mannschaft , Bezirksliga Westfalen 5

4. Mannschaft , Kreisliga 4

 

 

                                        Als PDF auch zum runterladen.

 

 Herzlichen Glückwunsch

Ulrike Fleuth zum 3. Platz

bei der Deutschen Meisterschaft 2019

 

 

Sensation Perfekt  1. und  2. Mannschschaft vom KV Dortmund steigen beide "Auf" !!!

 

   Liegenspielergebnisse

   14. Spieltag  2018/2019

 

 


 Zum Archiv der Dortmunder Kegelvereins

             Bitte auf das Bild Klicken

 


 

   

 

 IN DEN BETRIEBSFERIEN WURDEN UNSERE HOLZBAHNEN WIEDER FÜR DIE NEUE SAISON ABGESCHLIFFEN.

GUT HOLZ.

  

 

       Kegeln und Bowling -

     eine umwerfende Sportart.

 

 

Nachwuchs und Jugendsport im Kegel Center Dortmund

Ruhrnachrichten 28.07.2015 

Herzlichen Glückwunsch unseren B-Jugendspielerinnen Leyla Stuck und Pia Schreiber 

zum dritten Platz bei der

Deutschen Jugend Meisterschaft mit der

WKV Mannschaft.

 

 

 

 

180555

 

 

kicker: alle Sportnews

3:1 nach 0:1 - Ekstase im Vélodrome, sechster Sieg in Folge für OM

Der sechste Sieg in Folge für Olympique Marseille in der französischen Ligue 1. Beim 3:1 über Girondins Bordeaux wachte OM erst in der zweiten Hälfte auf und drehte die Partie nach 0:1-Rückstand.

Die Play-offs der National Football League

Die Regular Season der NFL-Saison 2019/20 biegt auf die Zielgerade ein. Nach den New Orleans Saints haben sich die Baltimore Ravens als zweites Team das Play-off-Ticket gesichert. Einige Mannschaften sind außerdem schon raus aus dem Rennen um die Endrunde. Der Play-off-Stand der NFL im Überblick...

Ein Tor, ein Eigentor, ein verschuldeter Elfmeter: Theo ist überall

Beim 3:2-Sieg über FC Bologna stand Mailands Theo bei fast allen wichtigen Aktionen im Mittelpunkt. Zuerst ein eigenes Tor erzielt, dann ein Eigentor geschossen und beim 2:3-Endstand den Elfmeter verursacht.

Spektakel in New Orleans: 49ers gewinnen 48:46!

Was für ein Spiel! Die New Orleans Saints und die San Francisco 49ers lieferten sich im Topspiel der NFC einen verrückten Schlagabtausch, den die Niners mit 48:46 (!) für sich entschieden. Die Baltimore Ravens sicherten sich durch den neunten Sieg in Folge ihr Play-off-Ticket.

DHB-Frauen gegen Serbien ums Minimalziel

Die deutschen Handballerinnen wollen in ihrem zweiten Hauptrundenspiel bei der Weltmeisterschaft in Japan auf Erfolgskurs bleiben. Gelingt am Montag (7 Uhr) in Kumamoto gegen Serbien ein Remis, stünde die DHB-Auswahl mindestens schon im Spiel um Platz sieben. Der sichert definitiv das Ticket für die Olympia-Ausscheidung im März 2020. Damit wäre das Minimalziel erreicht.

Bender setzt auf Psycho-Effekt im Fernduell mit Atletico

In der Liga ist Bayer 04 seit dem 2:1-Sieg gegen Schalke wieder in der Spur. In der Königsklasse setzt Kapitän Lars Bender auf einen frühen Treffer gegen das bereits als Gruppensieger feststehende Team von Juventus Turin, um damit Atletico Madrid im Parallelspiel unter Druck zu setzen.

Riesenslalom: Ford schafft es im 86. Weltcup-Rennen

Der Sonntag wartet in Beaver Creek mit einem Riesenslalom der Herren auf. Die Sichtverhältnisse lassen oft zu Wünschen übrig - zwei Amerikaner und zwei Norweger hatten im ersten Durchgang den besten Durchblick. Die deutschen Hoffnungen blieben unerfüllt.

Baumgart: "Dieses Spiel hatte keinen Sieger verdient"

So sahen die Trainer die Leistung ihrer Teams...

Cagliari-Wahnsinn: Ragatzu rettet bemerkenswerte Serie

Seit dem zweiten Spieltag ist Cagliari Calcio in der Serie A ungeschlagen, dabei sollte es auch gegen Sassuolo Calcio bleiben. Ein wenig glücklich kamen die Gäste zum 2:2-Ausgleich, Danielle Ragatzu rettete in der 90. Minute die bemerkenswerte Serie. Zuvor scheiterte Sassuolos Berardi beim Elfmeter an der Latte.

Ein wenig Ping-Pong: Oudin bedankt sich artistisch

Ein wenig Ping-Pong und es stand 1:0 für Reims, Remi Oudin bedankte sich in der zehnten Minute artistisch. Den Verlauf der zweiten Halbzeit stellte Reims ein wenig auf den Kopf, St. Etienne hatte das Momentum auf ihrer Seite, aber Reims traf zur richtigen Zeit zum 2:1. Am Ende hieß es 3:1 für den Gastgeber.