Vorwort

Liebe Leser und Studierer dieses Archivs.

Sicherlich werden viele Leser diese Archives feststellen, das es unvollständig ist.Auch denke ich,daß es darin Fehler gibt. Vieleicht stimmen auch einige Daten nicht. Da ich nicht seit 1922 dem Verein angehöre, war ich auf die mir zur Verfügung stehenden Quellen angewiesen. Dieses waren Vereinsprotokolle und auch Zeitungsausschnitte, die im Kämmerchen unter dem Dachboden schlummerten. Fehler waren sicher auch nicht zu vermeiden, da ich den Zeitungsmeldungen, die ich fand, vertraute. Und niemand weiß besser wie ich, was alles in so einer Meldung verfälscht werden kann. Auch das mir zur Verfügung stehende Bildmaterial war nicht immer aller erste Sahne. Leider fehlen aus den früheren Jahren des Vereins jegliche Meldungen und Notizen und auch nach 1950 fehlen ganze Jahre, in denen es keinen Pressewart gab, der alles Wesentliche festhielt. Ich hoffe trotzdem, daß es mir gelungen ist, vieles aus der früheren Zeit in einem Dokument festzuhalten und daß dieses von dem ein einen oder anderen Interessierten gelesen wird. Sollte einem Leser dabei Gravierendes auffallen oder sogar noch etwas Neues wieder einfallen, so ist das kein Problem. Das Archiv ist so angelegt, daß jeder Zeit noch etwas eingefügt werden kann.

                                                Viel Spaß beim Lesen wünscht

                                                        Albert Groh 

1927
1 Seite
1926
36 Seiten
1927
1 Seite
1952-1965
17 Seiten

1952
46 Seiten
1966-1977
15 Seiten
1978-1981
14 Seiten
1982-1989
5 Seiten
1997-1999
6 Seiten
2000-2004
12 Seiten

 

kicker News

Trotz Doppelpack und nahendem Rekord: Terodde übt Selbstkritik

2:0 gewonnen, zehn Tore nach acht Spieltagen, nur noch ein Treffer fehlt zu Zweitliga-Tor Nummer 153 und damit dem ewigen Zweitliga-Rekord von Dieter Schatzschneider. Eigentlich läuft alles hervorragend für Simon Terodde. Zufrieden war der Schalker Stürmer aber trotzdem nicht.

Acht aus Acht - Draxler setzt für PSG gegen Montpellier den Schlusspunkt

Paris Saint-Germain hat auch das achte Ligaspiel in Serie gewonnen. Gegen Montpellier ließ Trainer Pochettino sein Tafelsilber zum Teil durchspielen, die Tore erzielten aber andere.

Keine Tore im Santiago Bernabeu: Villareal nimmt einen Punkt aus Madrid mit

Real Madrid hat zum zweiten Mal in dieser Saison die Punkte geteilt. Gegen den ebenfalls noch ungeschlagenen FC Villarreal fiel den Blancos zu wenig ein, weswegen das Unentschieden in Ordnung ging.

Heidelberger Comeback-Sieg - Ludwigsburg gewinnt knapp

Aufsteiger MLP Academics Heidelberg ist bei der Rückkehr mit einem Sieg in die Bundesliga (BBL) gestartet.

St. Pauli erobert den Wildpark - Kiel ringt zehn Paderborner nieder

Im Spitzenspiel des 8. Zweitliga-Spieltags setzte sich St. Pauli beim KSC durch, zehn Paderborner unterlagen Dirk Bremsers Kielern. Düsseldorf fügte dem FCI die nächste Niederlage bei. Am Abend war Schalke in Rostock gefordert, Regensburg feierte am Freitag einen späten Sieg. Der Überblick ...

Erlangen hat gegen Kiel keinen Auftrag

Titelverteidiger THW Kiel hat auch sein viertes Bundesligaspiel gewonnen. Am Samstag setzte sich der Handball-Rekordmeister mit 30:20 (14:7) vor 4533 Zuschauern beim zuvor ungeschlagenen HC Erlangen durch.

Aytekin: "Mir hat der Respekt im Paket gefehlt"

Auch weil Mo Dahoud Gelb-Rot sah, verlor der BVB das Borussen-Duell in Gladbach. Nach Abpfiff flammte Kritik an Dahoud auf, aber auch Unverständnis gegenüber Schiedsrichter Deniz Aytekin. Der wiederum verriet seine Beweggründe.

Dardai: "In den Bus, nach Hause, bei Null anfangen"

So sahen die Trainer die Leistungen ihrer Mannschaften ...

Haaland und Reus: Verletzt, aber "Optionen" für Lissabon

Als Borussia Dortmund am frühen Samstagabend den Kader für das wichtige Auswärtsspiel in Gladbach veröffentlichte, war die Überraschung groß: Denn sowohl Kapitän Marco Reus als auch Torgarant Erling Haaland fehlten nicht nur in der Startelf, sie standen erst gar nicht im Kader. Trainer Marco Rose erklärte, warum.

Spektakel in London: Brentford trotzt Liverpool ein Remis ab

Was für ein Spiel: Der FC Liverpool kommt trotz zweier Führungen nicht über ein 3:3 gegen den aufopferungsvoll kämpfenden Aufsteiger FC Brentford hinaus. Vor allem der turbulente zweite Durchgang wusste zu begeistern.